Lean Testing

Lean Testing für C++-Programmierer
Neuerscheinung im dpunkt-Verlag zeigt wie man angemessen statt aufwendig testet

In der Softwarepraxis steht der Notwendigkeit möglichst umfangreich zu testen, die Anforderung entgegen, den Testaufwand so gering wie möglich zu halten. Andreas Spillner und Ulrich Breymann zeigen in Ihrem Buch "Lean Testing für C++-Programmierer" praxisorientierte Ansätze um die "richtige" Balance zwischen "zu viel" und "zu wenig" Softwaretest zu finden.
In verständlidher Form werden - unterstützt von zahlreichen Beispielen - Statische Testverfahren, Testentwurf und Testdurchführung wie Äquivalenzklassentests, Grenzwertanalysen, Klassifikationsbaummethode und Zustandsortientiete Tests sowie Erfahrungsbasiertes Testen umfassend behandelt.
Ausführlich werden Strukturbasierte Testverfahren besprochen. In diesem Zusammenhang werden verschiedene Testtiefen beim Test komplexer Entscheidungen anhand von Code-Beispielen (1), die mit dem Code-Coverage-Tool Testwell CTC++ (2) analysiert wurden, gezeigt. So werden die Unterschiede zwischen Einfachem Bedingungstest, Mehrfachbedingungs- oder Bedingungskombinationstest und Modifiziertem Bedingungs-/Entscheidungstest deutlich.
Abgerundet wird das Buch durch ein Kapitel zum neuen Softwareteststandard ISO 29119.

Rezension von Klaus Lambertz, Geschäftführer Verifysoft Technology GmbH

Lean Testing für C++-Programmierer von Andreas Spillner und Ulrich Breymann, erschienen im dpunkt.verlag

 

(1) Die Programmbeispiele stehen über http://leantesting.de/ zum Download bereit.
(2) Eine kostenlose 30-Tage-Lizenz von Testwell CTC++ kann über http://www.verifysoft.com/de_ctcpp_free_trial.html beantragt werden.